Ausrichter für Kinderleichtathletik-Cup gesucht

Liebe Freunde der Kinderleichtathletik!

Zuerst möchte ich im Bereich Kinderleichtathletik ganz herzlich Sabine Vandrey und Karin Fuchs als neue Ausschussmitglieder begrüßen. Bei beiden schlägt das Herz schon lange für die Kinderleichtathletik. Mit ihrem tatkräftigen Wirken in der Vergangenheit haben sie es ermöglicht, dass die Kinderleichtathletik in unserem Leichtathletikkreis erfolgreich Wurzeln schlagen konnte.

Welcher Verein möchte einen “KiLa-Ostalb-Cup” veranstalten?

Für die Saison 2015 planen wir erstmalig eine Serie von Kinderleichtathletik-Wettkämpfen. Es wäre natürlich klasse, wenn wir im Rahmen von diesem „KiLa-Ostalb-Cup“ für jede Altersstufe drei Wettkämpfe anbieten könnten. Dazu brauchen wir aber noch potentielle Ausrichter, die wir bei Bedarf bei der Organisation und der Durchführung unterstützen würden.
Für weitere Fragen und Anregungen stehen wir natürlich jederzeit zur Verfügung.

Jutta Bryxi

Kreistag in Iggingen, 1.3.2013

Einladung zum Kreistag 2013
am Freitag, den 1. März 2013 um 19.00 Uhr in Iggingen VFL Vereinsheim.

Tagesordnung:
1. Begrüßung und Grußworte
2. Berichte des Kreisvorsitzenden und der anderen Mitglieder des Kreisvorstandes
3. Berichte des Kassenwartes und des Kassenprüfers
4. Aussprache über die Berichte
5. Entlastung
6. Wahlen
7. Anträge zum Kreistag
8. Kreis- und Regionalveranstaltungen 2013
9. Ort und Termin des Kreistages 2014
10. Verschiedenes

Anträge zur Tagesordnung werden spätestens eine Woche vor dem Kreistag schriftlich an den Kreisvorsitzenden Peter Seidel, Eisenbahnstr. 11, 73431 Aalen erbeten.
Neben den Mitgliedern des Kreistages, dem Kreisvorstand und den stimmberechtigten Vertretern/innen der Vereine, sind die Abteilungsleiter/innen und Trainer/innen wie auch die Aktiven sowie alle an der Leichtathletik Interessierten zur Teilnahme herzlich eingeladen.

Peter Seidel
Kreisvorsitzender

Einladung zum Kreistag 2010

Einladung zum Kreistag 2010
am Samstag, den 13.Februar 2010 um 14.30 Uhr in Ellwangen Regieraum – Tribüne Waldstadion

Tagesordnung:
1. Begrüßung und Grußworte
2. Berichte des Kreisvorsitzenden und der anderen Mitgliedern des Kreisvorstandes
3. Berichte des Kassenwartes und des Kassenprüfers
4. Aussprache über die Berichte
5. Entlastung
6. Wahlen
7. Anträge zum Kreistag – Ehrungen
8. Kreis- und Regionalveranstaltungen 2010
9. Ort und Termin des Kreistages 2011
10. Verschiedenes

Anträge zur Tagesordnung werden spätestens eine Woche vor dem Kreistag schriftlich an den Kreisvorsitzenden Peter Seidel, Eisenbahnstr.11, 73431 Aalen erbeten.

Neben den Mitgliedern des Kreistages, dem Kreisvorstand und den stimmberechtigten Vertretern/innen der Vereine, sind die Abteilungsleiter/innen und Trainer/innen wie auch die Aktiven sowie alle an der Leichtathletik Interessierten zur Teilnahme herzlich eingeladen.

Einladung: Kreistag 2009, Wasseralfingen, 14.2.2009

Einladung zum Kreistag 2009

am Samstag, den 14. Februar 2009 um 14.30 Uhr in Aalen-Wasseralfingen in der TSV-Turnhalle.

Tagesordnung:
1. Begrüßung und Grußworte
2. Berichte des Kreisvorsitzenden und der anderen Mitgliedern des Kreisvorstandes
3. Berichte des Kassenwartes und des Kassenprüfers
4. Aussprache über die Berichte
5. Entlastung
6. Wahlen – Einführung Rollierendes System
7. Anträge zum Kreistag – Ehrungen
8. Kreis- und Regionalveranstaltungen 2009
9. Ort und Termin des Kreistages 2010
10. Verschiedenes

Anträge zur Tagesordnung werden spätestens eine Woche vor dem Kreistag schriftlich an den Kreisvorsitzenden Peter Seidel, Eisenbahnstr.11, 73431 Aalen erbeten.

Neben den Mitgliedern des Kreistages, dem Kreisvorstand und den stimmberechtigten Vertretern/innen der Vereine, sind die Abteilungsleiter/innen und Trainer/innen wie auch die Aktiven sowie alle an der Leichtathletik Interessierten zur Teilnahme herzlich eingeladen.

Peter Seidel

Kreisvorsitzender

Bericht: Kreistag des Leichtathletikkreises Ostalb in Essingen

Von der Ostalb gehen viele Initiativen aus

Mit berechtigtem Stolz präsentierte Essingens Bürgermeister Wolfgang Hofer den Delegierten die neue Schönbrunnenhalle als Schauplatz des Leichtathletik-Kreistags. Über vier Millionen Euro hatte die Sechseinhalbtausend-Einwohner-Gemeinde für die Errichtung dieses gelungenen Bauwerks samt 220 Parkplätzen zu schultern.

Zudem schufen die Mitglieder des gastgebenden LAC Essingen eine kombinierte Weit- und Stabhochsprunganlage, die in Zukunft auch die Austragung hochkarätiger Veranstaltungen ermöglicht. Hochachtung klang auch aus den Grußworten des WLV-Vizepräsidenten Fred Eberle, der betonte, dass dezentrale Stützpunkte mehr gefördert werden sollten. Er lobte die Aktivitäten im „für den Verband fast wichtigsten Kreis“:Bedauerlich sei gewesen, dass vom Leichtathletik-Weltfinale in Stuttgart selbst auf der kleinsten Südseeinsel mehr im Fernsehen übertragen worden sei als im SWR. Er appellierte an die Anwesenden, am 13./14. September 2008 bei der nächsten Austragung an der „Abstimmung mit den Füßen“ teilzunehmen; denn eine Entscheidung über den Umbau des Daimlerstadions sei noch keineswegs gefallen. Eine Bewerbung um die Europameisterschaften 2012 habe man ins Auge gefasst.

Sportkreis-Vorsitzender Manfred Pawlita forderte die Vereine auf, mehr Anträge im Bereich der Kooperation „Schule und Verein“ zu stellen. Auch bezuschusse der WLSB die Anschaffung von Sportgeräten, die teurer als 2000 Euro seien. Die Teilnahme an den vielfältigen Veranstaltungen des Sportkreises legte er den Leichtathleten nahe. Sein Schatzmeister Gunnar John erinnerte daran, dass auch Fahrkosten zu deutschen und süddeutschen Meisterschaften zuschussfähig seien.

Den neu gegründeten LAC Essingen stellte dessen Vorsitzender Albrecht Bormann vor. 2008 feiere man mit mehreren Veranstaltungen „50 Jahre Leichtathletik in Essingen“. Hartwig Vöhringer präsentierte den allerersten optischen Weitenmesser von den Olympischen Spielen 1972 in München, der dem Verein von der Firma Zeiss als Dauerleihgabe überlassen wurde.Kreisvorsitzender Peter Seidel bedauerte, dass der langjährige Sponsor des Mehrkampfabzeichens, die Bezirksvereinigung der Volks- und Raiffeisenbanken, den Vertrag zum Jahresende gekündigt habe. Obwohl der Ostalbkreis einen Rückgang von 0,7 Prozent zu verzeichnen habe, sei er mit 11 454 Mitgliedern immer noch mit Abstand der größte Kreis im Württembergischen Leichtathletikverband.

Jugend- und Schülerwartin Jutta Bryxi berichtete über die Teilnahme ihrer Schützlinge am Schülerkreisvergleich und am Sparkassen-Meeting in der Schleyerhalle. Man beabsichtige, im Jahre 2009 eine Schülerliga, allerdings ohne die klassischen Disziplinen, einzuführen. In seiner Eigenschaft als Kreislehrwart informierte Fred Eberle über den Nikolaus-Lehrgang mit 140 Teilnehmern. Sportwart Wilfried Fleck bestätigte eine reibungslose Durchführung der Kreismeisterschaften. In der Region Ost seien einheitliche Ausschreibungsrichtlinien vorgesehen. Kampfrichterwart Bruno Sorg wies auf den Fortgeschrittenen-Lehrgang hin, der am 7. März um 19 Uhr in der Oberkochener TSV-Turnhalle stattfinden wird.

EDV-Wart Marc Scheloske bietet den Vereinen die Nutzung modernster Software an. Die von ihm gestaltete Website des Kreises wird sehr gut angenommen. Die Besucherzahl hat sich gegenüber dem Vorjahr mit 17 408 Zugriffen mehr als verdoppelt. Statistikerin Brigitte Scheloske beklagte sich mit sarkastischen Worten darüber, dass die Ergebnislisten weiterhin viel zu spät abgegeben würden.
Genesungswünsche galten dem kranken Kreiskassier Josef Knecht. Die Entlastung der Vorstandschaft, durch Bürgermeister Hofer vorgenommen, war nur noch Formsache. Der Antrag, ab 2009 bei den Wahlen ein rollierendes System einzuführen, wurde ebenso einstimmig angenommen. Der nächste Kreistag wird voraussichtlich in Wasseralfingen stattfinden.

Christian Weber, der stellvertretende Kreisvorsitzende, stellte in eindrucksvollen Bildern sodann das Projekt „Die Ostalb läuft“ vor. 15 655 Schüler liefen im Rahmen dieser Aktion insgesamt über 50 000 Kilometer, was eine Spende von 31 500 Euro an den Kinderhospizdienst ermöglichte. Am 18. Juli wird es im Ostalbkreis wieder „bewegte Schulen“ geben.

Sechs verdienten Mitarbeitern wurden Ehrennadeln überreicht: WLV-Silber an Angelika Ilzhöfer und Sabine Vöhringer (beide LAC Essingen) sowie an Rolf Prosi (SSV Aalen), DLV-Silber an Rainer Strehle und Bernd Sturm (beide LAC Essingen), WLV-Gold an Siegfried Oberle (SSV Aalen).

Die Ostalb-Website kommt gut an » Fast 18.000 Besucher im Jahr 2007

Die Hallensaison läuft auf Hochtouren und ab nächster Woche stehen auch wieder Regionalmeisterschaften in der Schwäbisch Gmünder-Leichtathletikhalle an. Alle Ausschreibungen und alle aktuellen Ergebnisse finden sich natürlich hier auf der Kreishomepage.

Und diese Tatsache hat sich offenbar rumgesprochen: im Jahr 2007 hat sich die Zahl der Zugriffe mehr als verdoppelt. Allen Besuchern besten Dank für Ihr Interesse an der Leichtathletik und an der Website.

Vor allem die Ergebnisdatenbank wird von vielen Lesern angeklickt. Hauptsächlich aus dem Gebiet Ostwürttemberg, regelmäßig haben wir aber auch Besucher aus dem gesamten deutschsprachigen Raum, die auf der Ostalb-Website umherstöbern.

Die Leichtathletikfans werden aber nicht nur bei Ausschreibungen und Ergebnissen fündig; auch die Seiten des Lehrteams stoßen auf reges Interesse. Allein der Artikel "Pädagogische Grundzüge der Leichtathletik" von Fred Eberle wurde bis dato 1.660x angeklickt.

 
 

Zugriffszahlen_01_2008.jpg

 

Ich werde mich weiterhin bemühen, alle Ausschreibungen und Ergebnislisten möglichst aktuell zu präsentieren. Und Anregungen, Fragen, Hinweise und Kommentare sind jederzeit willkommen! – Die Kommentarfelder sind freigeschaltet…